ZUR REGION SIE SIND HIER: GEMEINDEN »HERINGEN » MONTE KALI

Beim Monte Kali handelt es sich um einen rund 200 Meter hohen künstlich geschaffenen Berg, der seine Entstehung dem Kalibergbau der Region verdankt. Er besteht zu 96% aus Natriumchlorid (Kochsalz) und ist das Wahrzeichen der Gemeinde Heringen.

Da der Monte Kali einer der außergewöhnlichsten Berge Deutschlands ist, lockt er immer wieder Besucher an. So kann man den Berg, nach vorheriger Terminabsprache, in einem gut 15 Minuten andauernden Marsch auch besteigen. Belohnt wird man mit einer herrlichen Panoramablick über die Region. Bei gutem Wetter reicht der Blick bis in den Knüll, den Thüringer Wald und das nordhessische Bergland.

Wer mehr über die Entstehung des Kalibergs und den Kalibergbau an sich erfahren möchte, ist im nahe gelegenen Kalimuseum bestens beraten. Das Wahrzeichen der Gemeinde Heringen ist auf jeden Fall einen Besuch wert.

GeschichtLICHER EINBLICK

Die Aufschüttung dieses außergewöhnlichen Berges begann im Jahr 1973. Mittlerweile hat der Monte Kali eine Fläche von rund 55 Hektar. Er wächst, während des Betriebs des Kaliwerks, stündlich um rund 800 Tonnen - d.h. Tag für Tag um gut 20.000 Tonnen.

BILDERGALERIE


Warning: mysql_connect() [function.mysql-connect]: Access denied for user 'sql34445_868240'@'178.254.11.38' (using password: YES) in /hp/ao/aa/zg/www/cgi-bin/dbConnect.inc.php on line 10
Verbindungsfehler