ZUR REGION SIE SIND HIER: GEMEINDEN »HAUNETAL » BURGRUINE HAUNECK

Die Burgruine Hauneck liegt in der Kuppenrhön auf dem Gipfel des 524 Meter hohen Stoppelsbergs. Sie befindet sich inmitten eines lichten Waldstücks. Von der ursprünglichen Burg sind heute noch Ringmauer mit Toranlage, der ehemalige Palas und ein Turmstumpf vorhanden.

GeschichtLICHER EINBLICK

Die erste schriftliche Erwähnung der Burg datiert auf das Jahr 1397. Damals wurde sie von Landgraf Hermann II. von Hessen erobert und in diesem Zusammenhang teilweise zerstört. Da die Burg aber an einem strategisch vorteilhaften Ort gelegen war, ließ er sie umgehend wieder instandsetzen und zwang den eigentlichen Besitzer Heinrich von Haune im Jahr 1409, sie ihm zu verkaufen.

Im Jahr 1469 wurde die Burg im Rahmen des hessichen Bruderkrieges durch Simon von Buchenau erneut zerstört. Wilhelm III ließ sie schließlich zwischen 1482 und 1490 durch den lokal berühmten Burgenbauer Hans Jakob von Ettlingen erneut wieder aufbauen. Nachdem die Besitzverhältnisse der Burg in den folgenden Jahren noch einige Male wechselten war sie wohl zum Ende des 16. Jahrhunderts unbewohnbar und verfiel schließlich während des 30-jährigen Krieges.

In den Jahren 1981/82 galt die Burgruine als einsturzgefährdet und wurde vorrübergehend geschlossen. Heute ist sie mit Aussichtsplattform auf dem Bergfried wieder geöffnet.

BILDERGALERIE


Warning: mysql_connect() [function.mysql-connect]: Access denied for user 'sql34445_868240'@'178.254.11.38' (using password: YES) in /hp/ao/aa/zg/www/cgi-bin/dbConnect.inc.php on line 10
Verbindungsfehler